Montag, 19. Februar 2007

Hilfe! Mac zeigt nur noch Darwin-Login

Ich bräuchte dringend Eure Hilfe: Nach dem OS X Update gestern startet mein MacBook in die Console hinein und ist nicht davon abzubringen :-(. Er startet Mac OS X ganz normal und sobald der blaue Ladebalken durchgelaufen ist, zeigt er “Darwin/BSD (macbook) (console). Von einer externen Festplatte lässt sich ein Backup normal booten. Was kann das sein bzw. was könnte ich noch probieren? Vielen Dank im Voraus!

24 Kommentare zu “Hilfe! Mac zeigt nur noch Darwin-Login

  1. Starte mal von der System-DVD (Taste C drücken beim Start). Dann mit dem “Festplatten-Dienstprogramm” (im Menüpunkt auswählbar statt Installation starten). Erste Hilfe auswählen und die Volumen-Zugriffsrechte und Volumen reparieren.

  2. Hallo Martin, das hatte ich gestern schon probiert als ich die externe Platte dran hatte. Eben noch mal mit der DVD. Leider bringt es keine Abhilfe.

  3. Hmm, zur Not – bevor du jetzt stundenlang rum tüftelst – würde ich das System mit der Option “Archivieren & Installieren” noch mal neu drüberbügeln. Danach noch das neueste Combo-Update drauf und gut ist. Zeitaufwand max. 1 Stunde.

  4. Brrr, das klingt ja schauerlich! Sind davon nur die macbooks betroffen? Ich hoffe nicht, daß mein iMac sich auch in die Console verabschiedet, wenn ich das nächste Update von Apple ziehe…

  5. Ich will es mal nicht hoffen. Ich mache gerade noch ein Backup des Benutzer-Ordners und dann werd ich das so machen, wie Martin vorgeschlagen hat.

  6. @Engelbert: Habe bisher noch nichts von so einem Fehler gehört. Mach dir also keine Sorgen.
    Generell würde ich vor Updates unbedingt alle aktiven Programme schließen und zuvor die Rechte reparieren. So mache ich es seit OS X 10.2 und hatte bei noch keinem einzigen Update Probleme.

  7. @Manuela: Backup kann nicht schaden, der Benutzer-Ordner nebst deinen Einstellungen werden bei A. & I. erhalten, wie du vielleicht weißt.

  8. Ich schalte mein MacBook so selten aus… Das Update muss nicht verantwortlich sein. Ich hatte in dieser Zeit auch die aktuellste Parallels-Version und NetNewsWire probiert.

  9. Och das kenne ich von einem Kollegen aus dem Büro. Sein Kraftbuch regierte mal ähnlich.
    Existiert /etc/hostconfig? Werden deine relevanten Dienste gestartet? idR. gibt es einen Backup unter hostconfig~

  10. Also das ist kein genereller MacBook-Fehler. Bei meinem MacBook hat das Update tadellos geklappt.

    Klappt es denn wieder, Manuela?

  11. Die bekommst du auch wieder los. Beim Archivieren und Installieren wird ein Backup deiner Einstellungen angelegt. Kannste danach löschen, wenn alles funktioniert.

  12. Ja, und stell dir mal vor, das wäre dir auf deinem PC passiert. Ob das mal so einfach gewesen wäre?

  13. Uaa, ganz sicher nicht. Es ist wirklich beeindruckend, wie schnell man weiterarbeiten kann. Allein Airport musste ich neuen Zugang erlauben.

  14. Na klar, wenn nicht sogar einfacher. Ich als alter Windoofer hätte simplerweise Windows drüber repariert und gut wär gewesen. Bis jetzt hatte ich keine Probleme mit meinem macbook, na dann mal ToiToi das ich nicht auch bald so wie Manuela grübelnd vor ihm sitze.

  15. Naja dann findest Du sicherlich jemanden der Dir hilft (auch wenn nicht jeder auf ein so gut besuchtes Blog zurückgreifen kann).

    Finde die “Apple-Gemeinde” ist sehr hilfsbereit.

  16. Das liegt mit Sicherheit vor Allem auch am Gemeinschaftsgefühl das entsteht, wenn man sich als Herausforderer des Branchen-Primus sieht :-) So von wegen Linux-User + Mac-User gegen die gesamte Windows-Welt. Mal ganz wertfrei gesehen. Sicher nichts schlechtes, auch wenn das Gehetze einem manchmal auf die **** geht ;-)

  17. Auch wenn dein Problem jetzt beseitigt ist : oft ist soetwas schnell behoben wenn man AppleJack installiert hat und beim booten (Single-User-Mode = Apfeltaste+S dann: “applejack auto restart“) laufen lässt. Das Programm checkt die Rechte, löscht Cache-Dateien und schaut sich die Preference-Dateien an.

  18. Hallo zusammen,

    habe ungefähr dasselbe Problem mit Darwin und Mac OS wie Manuela, nur habe ich keine externe Festplatte, von der ich booten kann, d.h. wenn ich boote, kommt nach dem blauen Balken die Buttons “Administrator” mit der Kennwortabfrage (das ich nämlich einfach nur ändern wollte), “Neustart” und “Ausschalten”. Wenn ich das Kennwort eingebe, startet Darwin und fragt mich nach einem Login und einem Passwort. Von der Software-DVD habe ich schon gestartet, eine Neuinstallation habe ich auch schon vorgenommen und unter “Erste Hilfe” beim Festplatten-Dienstprogramm habe ich auch schon alles überprüft und repariert. Komme ich nochmal an meine geliebte Mac OS Benutzeroberfläche und wenn wie? Kann mir bitte jemand helfen?

    Liebe Grüsse von Petra

Die Kommentarfunktion ist jetzt deaktiviert.